Home Sitemap
Feuerwehrübung

Brandschutzübung im Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum

Für Aufregung sorgte heute Morgen gegen 09:50 Uhr eine starke Rauchentwicklung auf der Station 4 des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum in Langendreer. Das es sich dabei um eine gemeinschaftliche Brandschutzübung handelt war weder der Belegschaft des Krankenhauses noch den Einsatzkräften der Feuerwehr bekannt. Lediglich die Geschäftsführung und ärztliche Leitung des Krankenhauses waren mit der Übungsleitung der Feuerwehr involviert.

Die Übung begann um 9.50 Uhr. Simuliert wurde der Brand durch eine Nebelmaschine in einem Lagerraum auf der Station 4. Das Pflegepersonal reagierte vorbildlich, noch vor Eintreffen der Feuerwehr wurde die Station entsprechend dem Evakuierungsplan evakuiert. Die Feuerwehr war mit 28 Einsatzkräften vor Ort und konnte den simulierten Brand schnell erreichen und unter voller Ausrüstung bekämpfen. Bereits um 10:30 Uhr konnte, nach entsprechender Lüftung, die Station wieder ihren normalen Betrieb aufnehmen.

Zweck der Übung war die Überprüfung der bestehenden Notfallpläne und deren Umsetzung.

FocusKTQ-Zertifikat
Top