Studium

Die Lehrkoordinatorin organisiert und koordiniert die Lehre im gesamten klinischen Studienabschnitt. Neben den Pflichtveranstaltungen gehören die Betreuung der Studierenden und der Dozierenden, die Vorbereitung, Begleitung und Koordination von Unterrichtsveranstaltungen, Famulaturen, Praktika, fakultativen Lehrangeboten, Evaluierungen und Prüfungen, sowie die Bearbeitung internationaler Anfragen zu ihrem Tätigkeitsfeld.

Im letzten Jahr des Medizinstudiums absolvieren die angehenden Mediziner ein Praktisches Jahr (PJ), das sich in drei Ausbildungsabschnitte (Innere Medizin, Chirurgie und ein klinisches Wahlfach) von je 16 Wochen gliedert. Während dieser Zeit ist die Lehrkoordinatorin Ansprechpartnerin für die Studierenden bei allen Fragen rund um die Lehre im Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum.
 
Wer ein oder mehrere Tertiale im Knappschaftskrankenhaus verbringen möchten, meldet sich über das PJ-Portal unter https://www.pj-portal.de/ an. 

In enger Zusammenarbeit mit dem Studiendekanat der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum, dem Zentrum für Medizinische Lehre (ZML), dem Landesprüfungsamt, der medizinischen Auslandsberatung und externen Dozierenden organisiert und koordiniert sie das PJ einschließlich der Staatsexamensprüfungen zum dritten Abschnitt der ärztlichen Prüfung. Neben der organisatorischen Betreuung der Studierenden und der Dozierenden übernimmt sie die Vorbereitung, Begleitung und Koordination von Unterrichtsveranstaltungen sowie Prüfungen im klinischen Studienabschnitt. Außerdem obliegt der Lehrkoordinatorin die administrative und organisatorische Begleitung der Skills Labore.
Um die Ausbildung von Medizinern weiter zu verbessern und dadurch qualifizierte Nachwuchsärzte zu gewinnen, erhalten PJ-Studierende eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 452 Euro brutto.

Hinzu kommt für die PJ’ler ein kostenfreies Mittagessen inkl. Getränk, sowie die Teilhabe am Mitarbeitertarif für die Nutzung der Caféteria. 

Für PJ-Studierende gibt es eine kostenfreie Parkmöglichkeit im Parkhaus.

Für die Verköstigung und für einen Parkplatz zahlen Famulanten und Blockpraktikanten den Mitarbeitertarif.

Neben den finanziellen Anreizen kann das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus auch mit seiner exzellenten praktischen Ausbildung punkten. Dazu gehören eine individuelle Betreuung durch persönliche Tutoren, die Entwicklung von Eigenverantwortung in der Patientenbetreuung durch die Zuteilung eigener Patienten, die regelmäßige Teilnahme an Bereitschaftsdiensten und interdisziplinären Weiterbildungen.
Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum verfügt über gut ausgestattete Skills Labs. Das sind spezielle Übungsräume, in denen Studierende neben dem klinisch-theoretischen Unterricht praktische Fertigkeiten trainieren und vertiefen können. Die Räume der Skill-Labore stehen allen Medizinstudierenden zur Verfügung.

Jenseits vom oft hektischen Klinikalltag lernen die Studierenden hier alle grundlegende ärztliche Fertigkeiten und Methoden. Hier kann man Untersuchungen üben, das Anfertigen eines EKGs, eines Belastungs-EKGs, chirurgische Naht- und Knotentechniken an speziellen Hautnahttrainern anwenden und vieles mehr. Die Skills Labs verfügen über zwei neue farbdopplerfähige Sonographiegeräte, die nicht nur in den beliebten Ultraschallkursen unter Anleitung von hochqualifizierten Dozierenden genutzt werden, sondern auch für kleinste Studierendengruppen zum Selbstüben bereitstehen.

Ebenso gibt es eine kleine Fachbibliothek und zwei Computerarbeitsplätze für das Selbststudium. Das Kursangebot wird regelmäßig aktualisiert, Informationen zu Seminaren, Kursen etc. werden ständig über das Schwarze Brett der Ruhr-Universität Bochum und an den Whiteboards in den Skills Labs kommuniziert. 
Heike Pieofke
Studierendenbetreuung und Lehrkoordination
Tel.: 0234 / 299-80344
Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Top Partner
KTQ-Zertifikat
Qualität und Service
Hornhauterkrankungen
Implantologie
Orthognathe Chirurgie
Refraktive Chirurgie und Katarakt
Rekonstruktive Chirurgie
Strabologie