Schädelbasischirurgie

Einen weiteren Schwerpunkt der klinischen Patientenversorgung stellt die Schädelbasischirurgie dar. In Zusammenarbeit mit den benachbarten Disziplinen der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und der HNO werden Tumore und unfallbedingte Schädigungen des Gesichtsschädels und der Schädelbasis behandelt.

Auch die Behandlung der Trigeminusneuralgie wird in unserer Klinik mit verschiedenen Verfahren vorgenommen. Einerseits kann mit Hilfe schmerztherapeutischer Verfahren der Trigeminusnerv behandelt werden. Patienten, bei denen ein Blutgefäß des Hirns auf den Trigeminus drückt, können andererseits oft von einer mikrovaskulären Dekompression des N. trigeminus (sog. Janetta-Operation) profitieren. Beide Verfahren werden in der Klinik für Neurochirurgie angeboten. 

Univ.-Prof. Dr. med. Kirsten Schmieder
Klinikdirektorin

Univ.-Prof. Dr. med. Mortimer Gierthmühlen
Oberarzt

Tel.: 0234 299-3602
freitags: 8 bis 13 Uhr

Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Top Partner
KTQ-Zertifikat
Qualität und Service
Hornhauterkrankungen
Implantologie
Orthognathe Chirurgie
Refraktive Chirurgie und Katarakt
Rekonstruktive Chirurgie
Strabologie